Fortbildungsangebote im Bereich WuS

Wertschätzender Umgang mit Kundenbeschwerden - Kommunikation erspart Stress (P3/2019)

Die heutige Zeit ist gekennzeichnet durch Effizienz, Leistung und Druck.

Jeder einzelne ist gefordert und manchmal auch überfordert, den gesellschaftlichen Ansprüchen, insbesondere im Arbeitsleben, gerecht zu werden.

Das subjektive Stressempfinden steigt stetig. Darunter leidet auch die Kommunikation im Miteinander. Dieses Seminar soll Ihnen Wege aus den Stress- und Kommunikationsfallen aufzeigen.

Lehrgangsbeginn: 12.09.2019
Lehrgang anzeigen

Die wirtschaftliche Seite des Pflege- und Betreuungsdienstes (P4/2019)

Anhand von Beispielen aus der Praxis sollen unterschiedliche Kriterien, Strukturen, Prozesse und Kennzahlen genannt werden, die einen qualitativ und wirtschaftlich orientieren ambulanten Pflegedienst auszeichnen. Ebenso werden vermeidbare betriebswirtschaftliche Fehler in diesem Seminar thematisiert.

Seminarkosten: 150,00 EUR (inkl. Verpflegung)

Lehrgangsbeginn: 18.09.2019
Lehrgang anzeigen

Modulare Fortbildung für Qualitätspersonal in der Pflege und der Eingliederungshilfe ()

Modul III - Planung und Durchführung von Prozessaudits

Das Prozessaudit ist eine bewährte Methode der Qualitätssicherung, die vor allem den Anwendern der ISO-Normen zum Qualitätsmanagement bekannt ist. Audits sind aber auch fester Bestandteil des vom Deutschen Netzwerk für Qualitätssicherung in der Pflege (DNQO) empfohlenen Vorgehens zur Implementierung der Nationalen Expertenstandards. Unabhängig vom angewendeten QM-Konzept, können Prozessaudits genutzt werden, um:

  • die Implementierung neuer Prozesse/Standards zu unterstützen
  • Risiken zu identifizieren, die mit der Umsetzung von Prozessen/Standards verbunden sind
  • die wirksame Anwendung der Prozesse/Standards in der Praxis zu überprüfen.

Die Teilnehmer*innen lernen die Methode des Prozessaudits kennen und trainieren anhand praktischer Beispiele die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines Prozessaudits.

 

Teilnahmegebühr: 402,00 EUR (inkl. MwSt. und Verpflegungspauschale)

Lehrgangsbeginn: 22.10.2019
Lehrgang anzeigen

Modulare Fortbildung für Qualitätspersonal in der Pflege und der Eingliederungshilfe ()

Modul I - Grundlagen des Qualitätsmanagements

Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe sind nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches und landesrechtlichen Vorschriften verpflichtet, ein internes Qualitätsmanagement einzuführen, aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln. In diesem Fortbildungsmodul werden den Teilnehmer*innen die Anforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem, die Grundlagen des Qualitätsmanagements sowie Vorgehensweisen und Methoden zur Qualitätsentwicklung durch Lehrgespräche, Partner- und Gruppenarbeiten sowie Diskussionen im Plenum vermittelt.

 

Teilnahmegebühr: 402,00 EUR (inkl. MwSt. und Verpflegungspauschale)

Lehrgangsbeginn: 26.02.2019
Lehrgang anzeigen

Basisfortbildung der ehrenamtlichen BesuchsFreunde und Besuchsdienste (P1/2019)

Viele ältere Menschen in unserer Gesellschaft fühlen sich einsam und sozial isoliert. Jeder kann sich die zunehmende Leere vorstellen, die entsteht, wenn Ehepartner, Geschwister oder Freunde versterben und soziale Kontakte nach und nach verschwinden.

DRK-BesuchsFreunde sind ehrenamtlich tätige Menschen, die ein wenig Zeit übrig haben und gerne etwas Sinnvolles damit anfangen wollen. Sie sind keine Pflegekräfte, Haushaltshilfen oder Hausmeister, sondern verschenken Zeit und menschliche Zuwendung. Die Besuche sind ein gegenseitiges Geben und Nehmen und an kein Alter gebunden.

BesuchsFreunde werden durch das DRK koordiniert, es werden jährlich Treffen und Fortbildungen (insbesondere für neue Ehrenamtliche) angeboten.

 

Die Teilnahme ist kostenlos.

Lehrgangsbeginn: 27.03.2019
Lehrgang anzeigen

Der richtige Umgang mit dementiell erkrankten Menschen (P2/2019)

In den meisten Köpfen spukt das Wort Alzheimer wie ein „böser Geist“ herum. Die Zahl der an Demenz erkrankten Menschen steigt kontinuierlich in unserer Gesellschaft an und stellt sowohl Angehörige als auch Pflegekräfte vor eine große Herausforderung. Oft stellt uns das Verhalten dementer Menschen vor große Probleme. Es bereitet uns Mühe, in ihrem Verhalten den „roten Faden“ zu entdecken, dich ganz auf ihre Welt einzulassen ohne es zu bewerten und mit unserer Realität in Einklang zu bringen.

Sie fordern von uns etwas ein, was in unserer effizienten Welt nicht priorisiert wird:

Geduld, Langsamkeit, Zeit, sich einzulassen und zurücknehmen zu können. Dass wir von dementiell veränderten Menschen lernen können und die Arbeit mit ihnen neue Horizonte eröffnen kann, möchten wir in diesem Seminar vorstellen.

Lehrgangsbeginn: 03.04.2019
Lehrgang anzeigen

Modulare Fortbildung für Qualitätspersonal in der Pflege und der Eingliederungshilfe ()

Modul II - Fehler- und Risikomanagement

In den vergangenen Jahren ist es immer wieder zu lebensgefährlichen Unfällen (z. B. Ertrinken, Verbrühen, Stürze oder Vergiftungen) in Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe gekommen. Viele dieser Unfälle hätten durch geeignete Maßnahmen vermieden werden können. Eine Kernaufgabe des Qualitätsmanagements ist es, Risiken bei den operativen Tätigkeiten in Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe zu identifizieren, zu analysieren und geeignete Vorbeugungsmaßnahmen zu ergreifen, um das Eintreten unerwünschter Ereignisse zu verhindern. In diesem Fortbildungsmodul werden den Teilnehmer*innen die grundlegenden Prinzipien und Methoden des Fehler- und Risikomanagements durch Lehrgespräche und zahlreiche Fallbeispiele vermittelt.

 

Teilnahmegebühr: 268,00 EUR (inkl. MwSt. und Verpflegungspauschale)

Lehrgangsbeginn: 14.05.2019
Lehrgang anzeigen