Einweisung für Ausbilder zum Führen von Einsatzfahrzeugen bis 7,5 Tonnen

Einweisung für Ausbilder zum Führen von Einsatzfahrzeugen bis 7,5 Tonnen

Der DRK Landesverband Schleswig-Holstein bietet eine Fortbildung für neue Ausbilder an, die künftig die Durchführung von Einweisungen von ehrenamtlichen, im Katastrophenschutz tätigen DRK-Mitgliedern zum Führen von Einsatzfahrzeugen bis zu einer zulässigen Gesamtmasse von 7,5 Tonnen (auch mit ihren Anhängern) gemäß Fahrberechtigungsverordnung des Landes Schleswig-Holstein vom 30.09.2011 in Verbindung mit §§ 2 (16), 6 (5) StVG.

Voraussetzungen:

  1. das 30. Lebensjahr vollendet hat,
  2. mindestens seit fünf Jahren eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse C1 besitzt und
  3. zum Zeitpunkt der Einweisungs- und Prüfungsfahrten im Fahrzeugregister mit nicht mehr als zwei Punkten belastet ist.

Themen:

  • Gefahren durch ,,Tote Winkel“,
  • Besonderer Raumbedarf aufgrund der Fahrzeugabmessungen,
  • Beschleunigung, Bremsen und Kurvenverhalten unter Berücksichtigung des jeweiligen Belastungszustands,
  • Ladungssicherung,
  • Rückwärtsfahren, insbesondere Rückwärtsfahren nach rechts unter Ausnutzung einer Einmündung, Kreuzung oder Einfahrt,
  • rückwärts einparken (auch mit Anhängern),
  • Rangieren,
  • Besondere Sorgfaltspflichten bei Fahrten mit Inanspruchnahme von Sonderrechten (§ 35 StVO) und Wegerechten (§ 38 StVO).
  • Informationen zur Antragstellung von Fahrberechtigungen

Kosten:
25.00 Euro pro Tag

Lehrgangsnummer:
B-2019/

Lehrgangsort:
Alt Duvenstedt

Datum:

Datum wird nach Absprache noch bekanntgegeben.  

Anmeldefrist:
13.05.2019 10:00 Uhr

Bemerkung:

Verdienstausfälle und Fahrtkosten können vom DRK-Landesverband nicht übernommen werden.

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen zur Ausbildung:

Frau Alessa Ohrt 

Telefon: 0431 57 07-142

Fax: 0431 57 07-147

mail: alessa.ohrt@drk-sh.de

Besonderer Hinweis für die Anmeldung/ Abmeldung:

Ihre Anmeldung zur Veranstaltung ist erst verbindlich, wenn uns durch den zuständigen Ausbildungsverantwortlichen (ABV) in Ihrem Kreisverband eine Kostenübernahmeerklärung vorliegt.

Freie Plätze:
9

Lehrgangsleitung:
    Andreas Grass